Gesundheitstipp

August 2021

Wenn du Mittel hast, die dich unterstützen.
Jedes abgestandene ätherische Öl ist eine verpasste Chance.
Jedes homöopathische Mittel, jedes Buch, das du für andere aufhebst, jede fast leere Flasche, von der du dich nicht trennen kannst, ist eine Verzögerung auf deinem Weg zum Erfolg.
Und umso erfolgreiche du bist, desto mehr nimmst du deine Mitmenschen mit, ihren Weg zu gehen.
Geh deinen Weg schwungvoll und kraftvoll (Löwen-Pforte und liegende 8).
Erlaube dir, Ressourcen für dich zu verbrauchen.

Fang an, geh voran!

März 2021

Gesundheit kann als Fähigkeit eines Menschen verstanden werden, Prozesse der Heilung eigenverantwortlich zu gestalten.
Mit jedem Gesundungsprozess kann persönliches Wachstum einhergehen.

Um den eigenen Prozess kreativ zu gestalten, können Sie die Hilfen nutzen, die Ihnen in den nächsten Tagen „über den Weg laufen“.

Ulrike Schulz-Syamken, 0170 3091915, ulrike@syamken.de

Februar 2021

Im weiteren Jahresverlauf geht es darum, Kraft und eigene Bestimmung auf zu bauen. Wir starten im Februar mit einer einfachen Reiki-Atmung: Ziehe beim Einatmen über den Scheitel, das Kronen-Chakra, reine strahlende Reiki-Energie ein. Richte in der Atempause deine Aufmerksamkeit auf Herz und Hara. Beim Ausatmen verströme die Energie sanft aus Herz und Hara. Bemerke, wie sich ein Teil der Energie in den Energiezentren Herz und Hara sammelt.

Dieser Schritt im Februar ist die Notwendige Vorbereitung für den nächsten Monat, in dem wir karmische Themen angehen werden.
Praktiziere diese Atmung wenn möglich täglich.

Nimm dir nach der Reiki-Atmung einen Moment, um der Wirkung nach zu spüren.
Variante: Richte deine Aufmerksamkeit während der Atmung auf ein Thema, das dich beschäftigt und lade deinen Geist ein, um eine kontemplative Lösung entstehen zu lassen. Kontemplation bringt mehr Energie in Bewegung als Denken, weil sie über den rein mentalen Prozess hinaus greift.

Kontemplation kann unser Denken von einer punktgenauen Detailorientierung in ein größeres Gesamtbild lenken und so mehr Energie freisetzen. Diese Energie kann uns dann helfen, eine persönliche Lösung zu finden. Deepak Chopra bezeichnet in seinem Buch „Heilung“ Kontemplation auch als subtiles Handeln (Heilung, Nymphenburger Verlag, 2020) .

Januar 2021

„Nur was du fühlst, kann auch Realität werden.“

Dieser Gedanke steht für sich. Und ein weiteres Tätigkeitsfeld für Januar 2021: Lebst du am richtigen Ort? fühlst du dich verwurzelt und stimmig? Dies bezieht auch die Menschen mit ein. Es geht nicht darum, alten Sehnsüchten nach zu jagen, sondern ein Update zu erschaffen und dies kraftvoll zu gestalten.

Hierzu: erkunde Ort, folge dabei deinem spontanen Impuls; ein Tagesausflug in einen kleinen Ort oder in die Natur kann die Einsichten bescheren. Das bedeutet nicht, dass du „dorthin“ ziehen möchtest. Oder probiere ein neues Abo aus, kündige ein anderes, nimm neue Einkaufsgewohnheiten an und verwirkliche sie drei Monate lang.

Frage dich im März, im Juli, im September und im Dezember wieder, welche Resultate du erhalten hast.

Dezember 2020

Überlegen Sie, was Sie wirklich erreichen wollen, wie Sie leben wollen, und unternehmen Sie erste Schritte.

Schreiben Sie einen Zettel, den Sie auf den Nachtisch legen und schauen Sie ihn sich jeden Abend an,

November 2020

Machen Sie das Gute groß. Was ist gerade jetzt gut, was ist schön? Machen Sie sich nochmal die schönen Momente, die Dinge, die Sie gerne in Ihrem Leben haben, die Sie an etwas Schönes erinnern, die erfreulichen Begegnungen und Entdeckungen bewußt. Wer kann, kann auch Reiki darauf senden. Noch weiter und breiter wird die Wirkung, wenn Sie voll in ihr positives Gefühl gehen: wie schön das doch war! Mit einem Lächeln im Gesicht.

Wenn Sie das eigene Leben und anderer positiv beeinflussen wollen, geben Sie Energie für das, was Sie wollen: für die guten Momente, für die schönen Gefühle, für das, was gelingt, für den guten Austausch, der trägt!
Ihre Ulrike Syamken
Termine vereinbaren mit ulrike@syamken.de

Oktober 2020

„Meine Sehnsucht gibt mir die Kraft, meine Grenzen zu überschreiten.“ Mit Ihrer Sehnsucht können Sie innerste Kräfte wecken. Sie wählen die Richtung und erleben, wie Dinge in Ihrem Leben geschehen, Seien Sie bereit für das Neue!

September 2020

Sei ganz präsent, das ist das Beste, was du derzeit tun kannst. Methoden dafür sind tiefes Atmen, das Leben so annehmen, wie es ist. Zu sich selber stehen, im Hier und Jetzt.
Kurz-Mediation: aufrecht und entspannt sitzen und dabei atmen. Die Gedanken können oft besser zur Ruhe kommen, wenn sich das Denken beschränkt auf „ich bin ganz hier, ich bin ganz im Jetzt.“
Wenn du es schaffst, dass in diesen Zeiten für zwei oder fünf Minuten oder sogar länger zu praktizieren, bist du gut!

August 2020

Einfaches Mittel, um die eigenen Ziele zu kennen: Einatmen, direkt zum eigenen Herzen hin, als würde Luft direkt in die Brust fließen; also direkt ‚aus der Luft‘ vor sich. Beim Ausatmen sich ebenso vorstellen, die Luft einfach rund ums Herz zu verströmen.
Dies hilft: eigene Prioritäten zu erkennen,
sich aus dem „Kopfkino“ zu verabschieden und ins Handeln zu kommen,
echtes Mitgefühl zu leben und somit zur Heilung der Welt beizutragen.

ab 14. Juni 2020

Wenn Sie einen Moment haben, in dem Sie ruhig sitzen können, stellen Sie sich vor, wie Sie sich Mitte August fühlen werden. Wie werden Sie sich fühlen, wenn die Probleme, die Sie jetzt haben, gelöst sind. Hierbei ist es egal, wie sich das Problem gelöst hat; Sie müssen die einzelnen Details jetzt noch nicht wissen. Vertrauen Sie, es wird einen Weg geben, den Sie jetzt noch nicht kennen. Genießen Sie dieses Gefühl und schmücken Sie es bunt aus: mit einer Farbe, einem Geschmack, einem haptischen Gefühl, und einem Satz, der an Ihr Ohr dringt. – alles Mitte August!
Nutzen: Sie ziehen die Energie in Ihr Lebensumfeld, die Sie in der Lösung des Problems unterstützt.

ab Mitte Mai 2020

Legen Sie Ihre Hände seitlich an den oberen Rand Ihrer Oberschenkel: spüren Sie die Wärme und lassen, wenn Sie können, Reiki fließen; oder einfach einen Moment zur Ruhe kommen und die Hände ruhen lassen. Wiederholen Sie die Übung sooft Sie wollen.
Nutzen: Im Leben neu gewonnenes wird integriert. Das Leben, das Sie führen, mit Aufmerksamkeit und Unterstützung, die Sie schenken, fließt auch in Ihr Denken und Fühlen ein. Oder anders gesagt: das Leben siegt – Verunsicherungen verblassen gegen Ihr Leben! Liebe und Zugewandtheit stärken Sie und halten Ihre Beziehungen lebendig.
Genießen Sie den Tag!

Im Gesundheitsblog schreibe ich auch für Menschen, die neu auf der Seite sind. Lernen Sie mich kennen, über meine Angebote in Kursen und Einzelterminen unter Einhaltung hygienischer Regeln. Herzliche Grüße, Ulrike Syamken

April 2020

Für die, die schon Reiki praktizieren: lasse die universelle Energie, die Reiki ist, neben deinen Hals und Nackenbereich fließen. Dies dient der Klärung von alten Lasten. So wie sich Tiere dieser Tage von ihren alten, aufgebürdeten Lasten befreien (das Bild von einem Joch kann dies veranschaulichen), so können auch Menschen dieser Tage besonders gut einen Bereich in ihrer Persönlichkeit aufbauen, in dem es um Themen aufrechten Stand, Respekt und Würde, Selbständigkeit, Selbstbestimmtheit geht.
Je mehr du das bereits praktizieren konntest – und dies ist an dieser Stelle wertfrei gemeint – desto mehr kannst du schon nach einigen Tagen die Integration dieser neuen Qualitäten wahrnehmen.
Praktiziere dies wenn möglich 30 Tage lang.
Desto weniger Resonanz hast du zu aktuellen Einschränkungen. Was nicht heißt, sie richtig zu finden.

Was generell bei einem würdevollen Leben hilft: andere und das Leben zu respektieren. Beispielsweise vegetarische Ernährung, faire Kleidung unterstützen, freundlich über andere Denken (!); sich dem eigenen Ärger, Wut, Traurigkeit stellen.
Doch auch hier: Reiki in der hinteren Nackengegend und hinter deinem oberen Rücken stärkt dich ganz allgemein in diesen Tagen besonders gut.  Diese kurze Übung kannst du neben deiner allgemeinen Mediationspraxis einbauen. Es ist gleichzeitig ein verstärkter Ruf deiner Selle, aus altem Neues wachsen zu lassen! Du darfst deinen eigenen Weg gehen, die Zeit ist da.

Aus aktuellem Anlass

Auch kontaktlose Behandlungen sind möglich! Sie können am Dienstag Abend zwischen 18 und 21 Uhr eine Fern-Reiki-Sitzung buchen. 
Ablauf: Sie rufen zum vereinbarten Zeitpunkt an. Wir sprechen Ihr Anliegen durch. Anschließend können Sie sich zuhause in ruhiger Umgebung ausstrecken oder gemütlich hinsetzten. Die Fern-Reiki-Behandlung dauert etwa 30-40 Minuten. Oft werden Sie als Empfängerin etwas wahrnehmen, ähnlich wie bei einer Hands-on-Sitzung.
Wie ist das möglich: So wie auch Gedanken und Wünsche bei Menschen, für die sie gedacht sind, ankommen, kann auch Energie übermittelt werden. Und genau das passiert mit Reiki. Die Reiki-Fernbehandlung ist fester Bestandteil der Reiki-Ausbildung und wird vielfach auf der ganzen Welt von Reiki-Praktikern erfolgreich eingesetzt. 
Zum Abschluss der Reiki-Behandlung rufe ich Sie an, damit Sie wieder „aufwachen“ können. Wir wechseln einige abschließende Worte über Ihre Eindrücke und meine Empfehlungen für Sie. Oft spüren Sie an den folgenden Tagen eine anhaltend positive Wirkung.

Die Telefonnummer: 0170 3091915
Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter: ulrike@syamken.de 

Tipp für das eigene Arbeiten“ zuhause für März: Selbstliebe ist wichtig und erhält gesund: Stellen Sie sich jeden Morgen und Abend vor den Spiegel und sagen zu sich die drei Worte „Ich liebe Dich“, oder „Ich liebe mich“, was für Sie mehr Sinn ergibt. Diese positive Affirmation können Sie auch tagsüber sooft wie möglich wiederholen.  
Es wird sich etwas in Ihrem Leben verändern.

Hinweis: Eine Reiki-Behandlung ersetzt keinen Besuch beim Apotheker, bei der Ärztin oder einem Heilpraktiker.

Februar 2020: Um sich jeden Tag gut und geborgen zu fühlen hier mein Tipp: Legen Sie Ihre Hände eine Minute lang auf Ihr Sonnengeflecht und spüren Sie die Wärme, die über Ihre Hände fließt – wer kann, kann Reiki anwenden. Dann wechseln Sie auf die Seiten Ihres Körpers, zu den Flanken. Ihre rechte Hand liegt nun auf der Leberregion, die linke auf dem Bereich von Milz und Magen. Atmen Sie auch hier eine Minute oder länger ruhig und freuen sich über die Wärme. Krönender Abschluss: die Wärme der Hände am Rücken auf die Nierenregion strömen lassen. 
Diese einfache 5-Minuten-Folge täglich, auch gerne zweimal angewendet, hilft Ihnen durch dunkle Zeiten und trägt Sie wieder den Sonnenstrahlen entgegen!

Für mehr Tipps oder Lösungen auf natürlicher Basis vereinbaren Sie einen Termin, 0170-3091915, oder schreiben Sie eine Email ulrike@syamken.de.

 

 

 

Januar 2020: Manchmal fragen Sie sich vielleicht: Was bedeutet es, „mehr Energie zu haben“, was bringt mehr Energie mit sich? – Ich denke, zu allererst mehr Bewusstsein in allen Feldern. Auch Ihr Körper „weiß“, wie er gesund funktionieren würde. Manche sprechen von Ihrem „höheren“ Bewusstsein. Und das Spannende ist, welche Lösung Ihr eigenes Bewusstsein für Sie bereithält. Wie sieht Ihre eigene Lösung für Ihre drängensden Lebensthemen aus? Wohin führt Sie Ihr Weg mit mehr Bewusstsein? Erfahren Sie mehr über sich und Ihre Lösungen – bei einer Reiki-Behandlung oder einem Seminar. 

Rufen Sie gerne an oder schreiben an ulrike@syamken.de.

Dezember 2019: Atmen Sie ein, als würden Sie Luft zu Ihrem Herzraum einziehen. Der energetische Herzraum sitzt hinter dem Brustbein. Verstätken Sie die Aktivierung Ihres Herzens, indem Sie die Schultern vor- und zurück bewegen. Ihr Herz leitet Sie im Leben und darüber hinaus. Es hst Wissen über die Bedeutung des Lebens und wie es im Jenseits weiter geht. Fragen Sie Ihr Herz, wenn Sie Menschen in Übergängen begleiten oder selbst das Gefühl haben, einem solchen zu begegnen. Und Lächeln Sie dabei, laden Sie hohe Schwingung ein!

Und wieder einatmen …. 

November 2019: Verwenden Sie besonders in diesem Monat hochwertiges Salz zum Kochen und Würzen. Im November zieht sich die Natur zurück, und so laufen auch viele Prozesse in unserem Körper ab: wir ziehen uns vor der Kälte in unsere warme Jacke zurück, gehen früher nachhause, weil es früh dunkel wird, und so laufen auch viele Prozesse im Körper ab. Deshalb benötigen wir eine möglichst ‚gesunde‘ stützende Struktur. Und da kommt das Salz ins Spiel: die Mineralstoffe bilden ein Gerüst für die kommenden Monate.

Haben Sie schon ein Steinsalz, oder nehmen Sie algenhaltiges Bio-Salz? Ebtscheiden Sie selbst! Doch nehmen Sie bewusst in den nächsten vier Wochen ein hochwertiges Salz. Je mehr Sie von einer Speise essen, im Reis wird das verwendete Salz voll aufgenommen, desto ‚teurer‘ darf Ihr Salz sein.

Auf eine gute Gesundheit in der dunklen Jahreszeit!
Herzliche Grüße! Ulrike Syamken 

Oktober 2019: Reiben Sie Ihre Handflächen aneinander während Sie bequem sitzen. Wenn Wärme an den Handflächen entstanden ist, legen Sie Ihre Hände auf die Augen. Wohlig umschließen Ihre Hände das Augenfeld, wenn die Finger nach oben zeigen und die Handballen leicht auf den Wangen ruhen. Wer Reiki kann, kann natürlich Reiki mit anwenden. Erlauben Sie Ihren Augen jede Reaktion: auch Zucken oder Augenklimpern ist möglich. Wenn Ihre Augen dann zur Ruhe finden, haben Sie das Entspannungsziel schon erreicht! Verweilen Sie möglichst für etwa eine Minute, oder solange Sie das möchten. Wie fühlen Sie sich, wenn Sie das jeden Tag dreimal kurz praktizieren? Weniger Brille, mehr lebendiges Sehen?
 
Schreiben Sie Ihre Erfahrungen gerne an ulrike@syamken.de

September 2019: Locker sitzen, tief atmen, den Kopf sanft nach links drehen und dabei einatmen, den Kopf nach rechts drehen und ausatmen; wiederholen so oft Sie das wollen. Gibt Klarheit und Freude – probieren Sie es!

Juli und August 2019: bei Müdigkeit Kraft schöpfen: Legen Sie einen Mittelfinger sanft auf Ihren Bauchnabel und den anderen sanft zwischen Ihre Augenbrauen bzw. etwas oberhalb davon; jetzt führen Sie den Mittelfinger auf Ihrer Stirn mit sanftem Druck nach oben bis zum Haaransatz. Durchatmen. Wiederholen Sie das dreimal, dann Seitenwechsel. 

Juni 2019: Auf ein höheres Niveau programmieren: Denken Sie an etwas positives und klopfen dabei sanft auf einem Punkt an ihrer Stirn, in der Mitte, leicht oberhalb der Augenbrauen. Ihr Nervensystem baut so die Frequenz der Freude von innen auf! 
Dies können Sie auch gleichzeitig machen, wenn etwas ungünstiges passiert, so helfen Sie Ihrem Körper in ein positives Fahrwasser.

Mai 2019 – Neue Energie aufnehmen: überall ist Energie in Hülle und Fülle vorhanden – sie strömt aus dem Kosmos unablässig zu uns in die Atmosphäre. Mit Reiki fließt Ihnen mehr von dieser Energie zu. Und damit werden Sie mehr von sich selbst: „schöner, besser, gesünder“. Wie würden Sie sein, wenn Sie mehr von ’sich selbst‘ wären? Finden Sie die Antwort in einer Reiki-Anwendung, Kontakt bei ulrike@syamken.de (München), oder anhafner@web.de (Bad Kohlgrub)

April 2019 – Ich empfehle Informationen über eine tropische Heilpflanze, den Katzendorn. Hierzu finden Sie vielerlei Informationen im Netz, und die Entwicklung ist bemerkenswert, beispielsweise www.katzenkralle.net.

März 2019 – Um Energie auf zu laden und Stauungen auf zu lösen empfehle ich in diesen Tagen: vier Atemzüge lang einatmen – die Luft kurz anhalten – vier Atemzüge ausatmen.  
Dies bringt Ihnen neue Energie, wenn Sie mal keinen Kaffee trinken wollen oder können, und ist sogar besser weil gesünder!
Auch sehr gut: nach dem Aufstehen oder Abends, nicht direkt vor dem Schlafengehen.

Aufbruch – am 7.3.2019 treffen wir uns für eine Visualisierung des Aufbruchs: Was verbinden Sie mit Aufbruch, was schwingt mit, und last not least, welche Widerstände zeigen sich. Auch diese werden wir beleuchten und mit ihnen umgehen. 
Freitag um 18:30 bei Clemens24, dem Studio für persönlichen Erfolg
Ende um ca. 19:45 Uhr
Beitrag 15 Euro
Sie können sich vormerken lassen mit einer Email an ulrike@syamken.de.

Februar 2019 – Auch die weichen Faktoren können für unsere Gesundheit bestimmend sein. Ob wir Dinge gemeinsam oder alleine tun zum Beispiel. Es erzeugt ein anderes Energiefeld um einen Menschen, wenn er einen einzelnen Erfolg erzielt, oder wenn er etwas gemeinsam mit anderen erreicht. Und unser Energiefeld zieht mehr von dem gleichen an.
Es liegt übrigens in der Intention, ob das Pizza-Backen nur ein ’nebeneinander‘ ist oder das Aufräumen der Wohnung von einer gemeinsamen Umsicht gesteuert ist.

Du entscheidest!

Tust du das, was du willst zuerst? Oder schaust du zuerst nach Menschen in deinem Umkreis, Familie, Freunde, und schaust auf sie, unterstütz die, und beziehst dann deine Ziele mit ein? Das kann weite kreise ziehen. Wie wäre es mit einer Aktivität in der Nachbarschaft? Auch wenn sie sich nicht sofort realisiert, gehen deine Gedanken schon in diese Richtung, und das zählt viel mehr als alles Gold der Welt! Oder wie wäre es, künftig mit einem freundlichen Blick zu bemerken, was die Kollegin tut, um dann mit dem eigenen weiter zu machen?

Heilen wir die Welt, heilen wir gemeinsam. Du bist ein Teil davon. Du hast Bedeutung. Pack an! 

Januar 2019 – In diesem Jahr lernen Sie sich in jedem Monat in einem Lebensbereich etwas besser kennen:

Im diesem Januar ist unbedingt wichtig: dem ersten Impuls folgen – noch nie war es so wichtig wie heute! Denn derzeit ordnen sich Situationen neu, neu und richtig. Deshalb: wenn Sie bemerken, dass Sie mal wieder aufs Handy schauen oder unschlüssig verschiedene Dinge gleichzeitig tun, können Sie viel für sich gewinnen, wenn Sie sich stattdessen bewusst machen, was Sie „eigentlich“ tun wollten. Und dann tun Sie’s einfach! Wenn es zäh geht, gibt es eine einfache Übung, um in Schwung zu kommen:
Hierzu empfehle ich die Muntermacher-Übung aus der Kinesiologie: Daumen und Zeigefinger einer Hand liegen dabei unterhalb des rechten und linken Schlüsselbeins im weichen Gewebe neben dem Brustbein, leicht massieren, die andere Hand liegt auf dem Bauchnabel, 20-30 sec.

Tun Sie das mindestens einmal täglich!

Interessantes Ergebnis im Januar: Was klärt sich?

Dezember 2018 – Um Krankheiten ranken sich oft auch emotionale Ursachen. Hier sind ganzheitliche Ansätze im Vorteil, weil sie den ganzen Menschen stärken.
Viele ganzheitliche Ansätze helfen, die eigne Kraft und die eigenen Fähigkeiten wieder zu finden.
Und die sind unerschöpflich.
Finden Sie wieder Zugang zu sich selbst, mit Reiki. Mit Zugang zu Ihren Ressourcen werden Sie zu einer besseren „Fassung von sich selbst“.

Dahinter steckt ganz viel: eine wichtige Bedeutung wird erkennbar. Sie sind willkommen so, wie Sie wirklich sind, mit allem, was Sie haben. Warum wären Sie sonst so auf die Welt gekommen?
Sie dürfen alles mögen, zeigen und ablehnen,

Sie dürfen genau so sein, wie Sie sind

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen.
Erfahren Sie mehr über sich selbst!
Erfahren Sie mehr, mit Reiki. Mehr Infos hier
Ulrike Syamken, 0170-3091915 oder 089-91059349, ulrike@syamken.de.

November 2018 – Die dunkle Zeit bereichert uns mit besonderen Gaben. Deshalb: Horche nach Innen. Mit Klängen kommen wir zur Ruhe am 30.11.2018 mit Anna Hafner, Physiotherapeutin und Reiki-Lehrerin, Kristallklangschale und Beck-Drum öffnen uns den Weg zur Innenschau, die uns den Reichtum der dunklen Zeit beschert. Wir lassen das Licht in uns entstehen und laden Inspirationen für die Botschaft, die jeder/jede gerade benötigt, 
19:30 bis 21 Uhr.

Oktober 2018 – Nur Mut: Träumen Sie einfach drauflos, beim Frühstück, auf dem Weg zur U-Bahn, in der Kaffeepause und beim Einschlafen. Wenn Sie Ihren Traum lebendig vor sich sehen, machen Sie unbedingt sofort den ersten Schritt, um ihn wahr werden zu lassen. 
Es ist nie zu spät, der zu werden, der/die man hätte sein wollen!
Am 18. Oktober von 15 bis 18 Uhr: Open Day in der Praxis Clemensstraße 24, mit Vorträgen, für die ganze Familie, mehr unter Aktuelles … 

September 2018 – Die „Sowohl-als-auch-Methode“ hört sich einfach an und das ist sie auch. Und dabei ist sie erstaunlich effektiv! Und sie geht so:
Wenn Sie etwas tun, was Ihnen nicht so gut tut wie zum Beispiel Kaffee trinken, Rauchen oder einen schnellen Snack im gehen essen, tuen sie sich gleichzeitig etwas gutes.
Zum Beispiel: aus dem Fenster schauen und das Wetter genießen, einen Smoothie dazu kaufen, einige Male tief durchatmen, lächelnd an einen Freund denken und und und … 
Ihr Körper ist nämlich klug und ‚weiß‘ was ihm gut tut und baut das Gesunde mit ein! Neue neuronale und physische Bahnen werden gespurt.
Das gilt auch für Gefühle oder sogar die Psyche.
Tiefer dahinter liegt folgende Einsicht: Indem Sie beides tun, ’sowohl als auch‘, akzeptieren Sie beide Züge, beide Antriebe, beide Bedürfnisse in sich. Und das hat eine weitreichende Bedeutung! Viele Spaß beim Ausprobieren!

Am meisten bringt eine Sache übrigens, wenn man sie auch praktiziert, am besten täglich einen Monat lang … mit herzlichen September-Grüßen, Ihre Ulrike Syamken

August 2018 Der Blutmond hat uns alle auf einer tiefen Ebene angesprochen.
Tief bewegt sein, in Bewegung sein, das bringt auch eine Reiki-Behandlung mit sich und noch viel mehr ein Reiki Seminar. Wollen Sie Ihre Grade aufrecht erhalten oder weiter fortsetzen? Dann beachten Sie das Reiki-Meister-Seminar im Herbst. 

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an mich unter ulrike@syamken.de
Tel. 089-91059539 oder 0170-3091915.

Frühsommer 2018 – Die richtigen Fragen zu stellen gibt eine Richtung.
Wenn man sich zum Beispiel selbst fragt „warum funktioniert das immer nicht?“ – was kann die Antwort bringen? Den Grund, warum ‚das‘ nicht funktioniert. Wie wäre es stattdessen mit der Frage „Wie möchte ich jetzt weiter machen?“ , „worauf kommt es mir wirklich an?“, oder „wie kann ich meine Ziele erreichen und meine Familie einbinden?“, „wie kann ich meine Gesundheit erhalten?“ – Diese Antwort wäre interessant und konstruktiv!
Woher die Antwort kommt? Spielt das wirklich eine Rolle, und ist es nicht allemal besser, sich selbst eine sinn-volle Frage zu stellen als eine unergibige? – Manchmal liegt die Antwort vielleicht nicht in dem, was wir erwartet hätten: nicht im Tun, im ‚Zerdenken‘, im Lamentieren oder Planen, sondern im Loslassen all dieser Fähigkeiten, die wir als Erwachsene so gut beherrschen. Sei offen für alle Impulse und prüfe sie auf ihre Tauglichkeit, dich deinen wahren Zielen näher bringen.

Termin vereinbaren Sie über ulrike@syamken.de oder 0170-3091915.

Tipp März/April 2018 Wer tief in den Bauch atmet bringt frühlingshafte Erneuerung zu Drüsen und zum vegetativen Nervensystem. Erfrischter als nach einer Tasse Kaffee können Sie sich bereits nach zehnmaligem Ein- und Ausatmen fühlen. Sie können natürlich auch zur Kaffeetasse zehnmal tief einatmen. Endorhpine werden freigesetzt und der Hormonhaushalt ausgeglichen. Ihr Körper ‚begreift‘, was ihm wirklich guttut.  
Nutzen Sie diese natürliche und kostenfreie Erneuerung für sich, genauso natürlich wie Reiki übrigens. Erfahren Sie mehr über die natürliche Heilmethode, die Ihre Energie ‚aufpolstert‘ und damit Ihre eigene Körperheilung verstärkt. Kann man klüger vorgehen? Erfahren sie mehr über ulrike@syamken.de.

Termine vereinbaren einfach telefonisch 0170-3091915 oder ulrike@syamken.de.

Tipp Januar / Februar 2018 Überdenken Sie Ihre Wünsche neu und richten Sie sie aus. „Was fühlt sich richtig an?“ – das sollte hier der Leitfaden sein. Ein wiederkehrendes Gefühl sagt mehr als Konzepte oder Pläne. Kultivieren Sie 30 Tage lang ein solches positives Gefühl, indem Sie es immer wieder in sich wach rufen: Wie fühlt sich zum Beispiel innerer Frieden an, oder Freude, oder …  ?
Diese scheinbar immaterielle Orientierung kann im Leben viel bewirken und auch für die Gesundheit Weichen stellen! 
Unterstützen Sie sich auch mit weiteren Hilfsmitteln, wie ätherische Öle, Edelsteine, Yoga oder eben auch Reiki.

Tipp für den Winter bis Dezember 2017 – Die Freude sei bei dir – sei die Freude! Wie fühlt es sich an, wenn es Ihnen gut geht? Ich lade Sie ein, sich für einen Moment hin zu setzten und dem nach zu spüren. Das können Sie mit allem tun: wie fühlt es sich zum Beispiel an, respektiert zu werden? Von Ihren Arbeitskollegen, von Ihrer Chefin ‚für voll‘ genommen zu werden. Von Ihrem Mann geschätzt, er kommt auf Sie zu, denkt mit. Wie stehen Sie dann, wie atmen Sie, wie schauen sie?
Tipp: Konzentrieren Sie sich nicht auf das, was nicht klappt (und analysieren das, stoppen Sie Ihre Gedanken hierbei), sondern fühlen Sie jetzt gleich das, was Sie erreichen wollen, als wäre es schon Wirklichkeit. Holen Sie es mit Ihrem Dasein, mit Ihrer Ausstrahlung in Ihr Leben, und damit in die Welt! Machen Sie sich und der Welt dieses Geschenk. 
Frohe Weihnachten wünscht Ihnen, Reiki-Schwabing

Das war der Herbst Im Herbst nun konnten wir die Sonne genießen. Damit wir diese Kraft auch speichern können, lohnt es sich über Antioxidantien „nach zu laden“
Denn die Sonnenkraft kann punktuell auch sehr stark sein, sogar zu stark. Dann entstehen ‚freie Radikale‘. Das sind Zellen, denen in ihrer äußersten Schicht ein Elektron fehlt: das klauen sie sich bei einer beliebigen Zelle die gerade da ist, zum Beispiel bei einer Blutzelle, bei einer Hautzelle, bei einer Organzelle… Schäden entstehen. Schäden können bis hin zu DNA-Schäden führen (die DNA ist in jeder Zelle und enthält den Bauplan für die Zelle, zum Beispiel für die Haut, für die Leber oder für das Blut). Wenn nun die DNA geschädigt ist, kann dies zu ernsten Erkrankungen führen, zum Beispiel auch Krebs. Auch verschlissene Zellen, die wiederum bei anderen Zellen ein Elektron finden wollen, können zu Krankheiten führen. 

Deshalb werfen wir den Reparatur-Modus an! Vitamin C spielt hier ein ganz wichtige Rolle, weil es den freien Radikalen Elektronen anbietet und so Körper-Zellen schützt. Auch andere antioxidative Stoffe können reparieren helfen.
Sie sind in Hülle und Fülle in Beeren, in gelbem, orangenem oder rotem Gemüse enthalten. Bei einer Untersuchung konnte eine Personengruppe mit hohen Entzündungswerten schon eine Verbesserung erreichen, indem täglich entweder 280 g Kirschen gegessen wurden oder zwei Gläser Tomaten oder Karottensaft getrunken wurden. 
Hier gilt: frisches Obst und Gemüse enthält alle lebendigen Stoffe, auch die wichtigen Enzyme! Tiefkühlkost oder erhitzte (konservierte) Säfte oder Früchte enthalten deutlich weniger Lebens-Stoffe.

 

 

Therapeutinnen stellen sich und ihre Methode vor
Entdecken Sie, was zu Ihnen passt im den neuen Praxisräumen Lebensbalance – Clemensstraße 24 in München-Schwabing

 

Der Frühling

Mit dem Frühling kommen die aktiven und lebendigen Stoffe in unser Leben: das frische Gras, die Blumen blühen, das grün der Bäume ist noch frisch. Enzyme sind in Nahrungsmitteln enthalten, die nicht erhitzt wurden und nicht gefroren sind.
Sie wachsen zur Zeit frisch. Neben ausreichend Kohlenhydraten kann frische Nahrung derzeit gar nicht hoch genug bewertet werden. 
Folgender Tipp kann Ihnen gut über die Frühjahrsmüdigkeit hinweg helfen:

Eine Woche lang so viel frisches wie möglich aufschnibbeln: zum Frühstück mindestens einen Apfel, Paprika und Kohlrabi am Vormittag, Gurke und Salat zum Mittag, Kräuter, Karotten, … und was das Herz begeht, aus Bio-Anbau enthält es auch die Kraft der Erde und des Wachstums der Pflanzen.“

In der zweiten Woche dann eine sanfte Pflege für die Verdauungsorgane dazu nehmen: einen Liter Brennesseltee pro Tag trinken, oder andere Kräutertees nach Belieben. Frisches Beibehalten – es schmeckt so richtig – oder?“

In der dritten Woche die Verdauungs-Enzyme aktivieren. Dies kann mit milchsauer vergorenen Gemüsesäften geschehen; auch gute Enzymprodukte können helfen.“

  • Wie fühlen Sie sich dann?
    Fühlen Sie sich dann frischer? Weniger müde?
  • mehr Lebensfreude und Unternehmungslust?
  • Ideale Ergänzung ist eine Reiki-Behandlung morgens und mittags für je 10 Minuten für die Verdauungsorgane:
    Hände einfach auf den Unterleib auflegen und die heilsame Energie so lange fließen lassen, bis es sich aufgefüllt und wohlig anfühlt.

Winter-Thema 2: Januar bis März 2017

Iss jeden Tag eine Orange, besser noch zwei, die Sonne auftanken, dein Körper versteht diese Botschaft sofort, und auch das Gemüt profitiert! Orangen und ihre Verwandten wie Clementinen, Blutorangen u.a. enthalten bioaktives Calcium und eine Vielzahl weiterer Wirkstoffe, die den Zähnen deutlich mehr nutzen (dass die Säure schade ist ein Irrglaube), helfen bei langwierigen und komplexen Viruserkrankungen, sie können helfen, Nierensteine aufzulösen und sogar Strahlungsschäden eindämmen und zurückdrängen können.

Winter-Thema 1: „Hüften“

Hier lohnt es sich schon im Alter von 40 Jahren plus, vorbeugend aktiv zu werden bevor der Verschleiß da ist. Reiki kann über eine bessere Durchblutung der versorgenden Blutgefäße dem Verschleiß merklich vorbeugen.

Weitere Anregungen zur Hüft-Gesundheit:

  • Bewegen Sie sich aus eigenem Antrieb?
  • Gehen Sie oft gehetzt, ‚aus den Hüften herausgehoben‘? Wenn Sie das bemerken schalten Sie einen Gang herunter und gehen die gleiche Strecke von den Füßen aus und aus spüren dabei an die Mitte Ihres Körpers. Wenn das am Anfang noch nicht so leicht fällt, einfach immer wieder dran denken! der Effekt für die Hüft-Gelenke wird spürbar sein.
Natürlich ist ein regelmäßiger Spaziergang oder eine Stecke auf dem Fahrrad ebenso wie Entsäuerung des Körpers nötig, um alle Gelenke gesund zu erhalten und viele Jahre schmerzfrei genießen zu können.
Für eine Vertiefung und echte Klärung: rufen Sie gerne an oder vereinbaren Sie einen Termin unter 089-91059539
 
Hinweis: Eine Reiki-Behandlung ersetzt keinen Besuch beim Arzt, der Heilpraktikerin oder dem Apotheker.